Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Außerdem bieten wir Karten von Google Maps und Videos von Youtube an. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.

Florence Foster  Zauberflöte

Florence Foster Jenkins wurde am 19. Juli 1868 in den USA geboren und galt als schlechteste Sängerin ihrer Zeit. 

 

Durch eine Erbschaft reich geworden, widmete sie sich nach ihrer Scheidung ganz der Musik und nahm Gesangsunterricht. Ihr "Talent" wurde schnell in den ganzen USA bekannt, ihre Konzerte waren ausverkauft.

Nicht unbedingt wegen der schönen Musik, sondern weil sich das Publikum halb tot lachte.

Wer möchte, kann sich zum Vergleich die Arie der Königin der Nacht von Edda Moser anhören.

Laut Wikipedia hat ein Kritiker mal geschrieben: Foster-Jenkins habe sich „nicht von den Absichten der Komponisten einschüchtern lassen".

Bewundert wird der Foster Jenkins begleitende Pianist. Er gleicht ihre Taktschwierigkeiten aus und wartet bis sie wieder schneller wird.

Eine LP Hülle hatte den Untertitel "Murder of the high C's"  ;-)

 

Eine moderne Nachahmerin gibts bei Youtube:

Nicht nett der Kommentar "She needs a bra".

 

Zurück