Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Außerdem bieten wir Karten von Google Maps und Videos von Youtube an. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.

KANUVERLEIH BIRZAI

 

 asta miseviciute loceriai    kanuverleih partyraum

 

 

In der Nähe von Birzai kann man auf dem litauisch- lettischen Grenzfluss Nemunelis (lettisch Memele) von mehreren Abfahrtsorten bis zum Golf von Riga (also "unsere" Oststee) fahren. Durch wilde unberührte Natur, bis vor Bauska immer an der Grenze entlang. Man kann mit den Kanuverleihern ein´Ziel vereinbaren oder sich flexibel abholen lassen.

Uns hat die Tour Loceriai bis Parupe viel Spass gemacht.

Asta Miseviciene vermietet Kanus auf ihrem großen Hof bei Loceriai, etwa 10 km östlich von Nemunelio Radviliskis.

Von ihrem Hof sind wir auch mit den Booten von Sigute Balcuniene abgefahren.

Da das Anwesen nicht nur groß , sondern auch schön ist, folgen unten einige Fotos.

 

Weiterlesen: Kanuverleih Asta Miseviciute

KANUVERLEIH SIGUTE BALCIUNIENE

 
Kanuverleih Birzai Kanuverleih Birzai 2
Der Nemunelis, Grenzfluss zu Lettland, lädt nicht nur zum Angeln ein.
Mit dem Kanu kann man die Schönheit von Litauen und Lettland erpaddeln und über den Nemunelio über die Lielupe bei Bauskas bis zum Baltischen Meer paddeln.

 

 
Ein Kanuverleih ist Sigute Balciuniene in Nemunelio Radviliskis. Sie verleiht 14 Doppelkanus für je 50 Litas ( ca.15 €) pro Tag.
Mit dabei sind Schwimmwesten für Erwachsene und Kinder.

WASSERTOURISMUS BIRZAI

 

 kanu tourismus an der memele    

 

Ein weiterer Anbieter von Leihkanus und geführten Kanutouren ist Vandensturizmas (Wassertourismus) von Vilius Venckunas, ebenfalls in Nemunelio Radviliskis beheimatet.

 

 

 

Nemunelio Radviliskis liegt 25 Kilometer nördlich von Birzai and der litauisch - lettischen Grenze. Neben den beiden Kirchen ist hier besonders das Grenzflüsschen Nemunelio (lettisch Memele) sehenswert. Der Fluss Apascia, von Birzai kommend, mündet hier in den

Nemunelio. Mit dem Kanu kann man die malerische Landschaft entlang der lettischen Grenze erkunden. Grenzbeamte gibt es nicht mehr, der EU sei Dank.

Weiterlesen: Wassertourismus