Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Außerdem bieten wir Karten von Google Maps und Videos von Youtube an. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.

KANUVERLEIH BIRZAI

 

 asta miseviciute loceriai    kanuverleih partyraum

 

 

In der Nähe von Birzai kann man auf dem litauisch- lettischen Grenzfluss Nemunelis (lettisch Memele) von mehreren Abfahrtsorten bis zum Golf von Riga (also "unsere" Oststee) fahren. Durch wilde unberührte Natur, bis vor Bauska immer an der Grenze entlang. Man kann mit den Kanuverleihern ein´Ziel vereinbaren oder sich flexibel abholen lassen.

Uns hat die Tour Loceriai bis Parupe viel Spass gemacht.

Asta Miseviciene vermietet Kanus auf ihrem großen Hof bei Loceriai, etwa 10 km östlich von Nemunelio Radviliskis.

Von ihrem Hof sind wir auch mit den Booten von Sigute Balcuniene abgefahren.

Da das Anwesen nicht nur groß , sondern auch schön ist, folgen unten einige Fotos.

 

 

 

15 neue Boote stehen zur Verfügung. Frisch gewaschene Schwimmwesten sind kostenlos dabei. Denken sie nicht, das sei selbstverständlich.

Die Boote waren in sehr gutem Zustand, liessen sich leicht bedienen und wir waren in sehr kurzer Zeit am Landungssteg in Nemunelio Radviliskis.

 

Steg in Loceriai am Miseviciene Hof

Abfahrtssteg am Hof in Loceriai

abfahsteg loceriai

Abfahrt in Loceriai

unterwegs auf der memele

Der Transport der Boote zu einem Abfahr- oder Abholpunkt ( sie können die Route selber bestimmen), kostet wie bei den anderen Verleihern 1 Litas pro Kilometer.

Kanufahrt Litauen

Frau Miseviciene sagte, man kann in den Kanus bis zum Baltischen Meer fahren. Eine verlockende Idee, für die man aber ein Zelt und Zeit braucht.

uebersichtsplan Kanutour Bitte Karte anklicken

 

 

Der Hof von Asta Miseviciene liegt in Loceriai. Das ist auf der Karte etwa 10 km östlich von Nemunelio Radviliskis entlang des Nemunelis

 

 

Vielleicht lesen sie in Zusammenhang mit den Rudertouren auch das Gedicht von Pranas Vaicaitis: "Es gibt ein Land wo Flüsse rauschen"

 

 

unterwegs auf dem nemunelis

Die Anfahrt erfolgt von Nemunelio Radviliskis nach der kath. Kirche Richtung Osten am Nemunelis entlang. Nach ca. 10 km weist ein Schild

nach links Richtung Loceriai. Den Weg bis zur Restkolchose fahren, an der Kolchose wieder rechts und dann nach 100 m am Schild nach links.

Dann immer geradeaus bis sie zum Hof kommen. Ein Baumriese begüßt sie. (Bild ist weiter unten).

 

nemunelis mit dem kanu

Die Boote sind sehr einfach zu fahren

 

die erste rast

Die erste Rast. Hier kann man auch schwimmen gehen. Die Tiefe des Nemunelis beträgt zwischen 0,6 und 6 Meter. Auf der anderen Seite ist Lettland.

 

Ufer Memele

Auswaschungen von Gips am Ufer

 

lettische höfe

Einsame Bauernhöfe auf der lettische Seite. Wie gross die Höfe in Litauen heute (teilweise) sind, sehen sie hier

 

Kanufahrt Litauen

Hier kommen wir wieder in die Fahrrinne

 

 

Einmal haben wir die Fahrrinne verpasst. Beim anschieben wurde ich von "einem wilden Blutegel gebissen".

Ist nicht schlimm? Nach einer Woche dachte ich, dass mein Bein abfällt.

 

festsaal Holzhaus Birzai

Neben dem Kanuverleih gibt es 2 Festsäle, die für Hochzeiten etc. vermietet werden. Wie in Litauen üblich, kann die ganze Feiergesellschaft im ersten Stock schlafen.

 

miseviciute haus

Das ist der grosse Saal, wie oben auf dem Foto

festsaal Kanu Birzai

Einer der Säle zum feiern

nemunelio Kanutour Haus

Sieht aus wie Schwarzwald, ist aber Litauen

miseviciene kanuverleih

Rechts sieht man den Nemunelis, dort werden die Boote ins Wasser gelassen

Bauernhof Kanu Birzai

Der ehemalige Hof

holzschnitzereien holzfigur nah

Bilder vom Baum zum vergrössern anklicken , Bergrüssungsfigur am Hofeingang

zweiter festsaal

Zweiter Festsaal

Brunnen Kanu Birzai

Brunnen

Nemunelio Memele

So sieht die Memele/ Nemunelis vom Abfahrsteg aus

Alter Turm Birzai

Auf dem Weg vom Miseviciene Hof zurück nach Birzai nahmen wir nicht den direkten weg über Nemunelio Radviliskis ( wo eine geteerte Strasse ist), sondern die Schotterpiste entlang des Nemunlis nach Süden.

Kurz nach verlassen des Hofes sieht man auf der linken Seite diesen Turm. Darauf baut scheinbar seit Jahren ein Storchenpaar ein Nest.

Hinter den Bäumen fliesst der Nemunelis und in der Böschung ist ein Schutzraum versteckt. Bisher wusste niemand wofür der Turm diente.

Für eine Mühle scheint er mir zu klein. Vielleicht ein alter Grenzwachturm?

alte Schutzhöhle Schutzraum Litauen

Schutzraum, keine Ahnung wofür er diente. Die Waldbrüder werden wohl kaum einen Turm gebaut haben.

Schutzraum innen

Wachturm Raeucherturm

Wachturm, Mühle  oder Turm zum Räuchern

 

steinturm

Die Adresse von Familie Miseviciene lautet:

Kaimo turizmo sodyba

Asta Miseviciene Loceriu k. Nemunelio Radviliskis sen. Birzu r., Litauen +37061014976

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zurück