Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Außerdem bieten wir Karten von Google Maps und Videos von Youtube an. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.

Flughafen Birzai

In Birzai ist ein kleiner Flughafen (EYBI) mit Graspiste und regem Flugverkehr. Bei Flugwetter kreist dauernd eine Maschine über der Stadt.

 

Folgende Maschinen gehören zum Birzu Aeroclubas :

W-35A (hergestellt in Polen)

C-150 (hergestellt in den USA)

JAK-12 "Lietuva" (hergestellt in Litauen)

 

Ausserdem beherbergt der Flughafen folgende Segelflugzeuge:

L-13 (hergestellt in der Tschechei)

"Pirat" (hergestellt in Polen)

PW-5 (hergestellt in Polen)

Kobra-15 (hergestellt in Polen)

Jantar-Standard (hergestellt in Polen)

LAK-12 (hergestellt in Litauen)

 

 

Touristen können mit einer Maschine eine Runde über die Stadt und den See machen. Kostet ca. 50 Euro pro Flug/Flugzeug und lohnt sich schon allein wegen der Maschine. Der Ausblick von oben ist natürlich ebenfalls sehr schön.

 

Flughafen Birzai

Die Astravas Brücke und den See, ebenso das Schloss kann man von oben am besten sehen.

 

 

Video von der Fallschirmspringer Maschine (Youtube)

 

Flughafen Birzai

Wilga 35-A von der Seite

 

Flughafen Birzai

Polnische Wilga PCL-104 (W35-A)

 

Flughafen Birzai Cockpit

Wilga PCL-104 Cockpit

 

Flughafen Birzai Cockpit

kurz nach dem Start

 

Flughafen Birzai Pilot

Pilot Gediminas Venskus, Chef des Birzaier Flieger Clubs .

Venskus gilt als einer der besten Piloten in Litauen und bildet auf Motor- und Segelflugzeugen aus.

 

Flughafen Birzai  Wilga

Die Wilga Maschinen wurden in Polen gebaut. Einige Maschinen flogen auch in der DDR.

 

Die Wilga hat eine Spannbreite von 11,28 m, eine Länge von 8,46 m und ein Fluggewicht von 1300 kg.

Die maximale Reichweite ist 620 km bei 142 km/h. Start/Landeweg: 80/95 m.  Preise siehe unten.

Infos zur Wilga bei Wikipedia

 

Flughafen Birzai

 

Flughafen Birzai

 Die Segler werden mit einer Wilga PZL-104 hochgezogen. Eine Seilwinde gibt es nicht.

 

Flughafen Birzai

Schleppflug eines Segelfliegers

 

 

 

Flughafen Birzai

 

cockpit fallschirmspringer birzai

Die Maschine zum Absetzen der Fallschirmspringer

 

Flugzeug  Birzai

Der Motor startet mit viel Rauch, aber der Doppeldecker ist schon imposant

 

fallschirmspringer siauliai birzai

Fallschirmclub Šiauliai  Antonov (PZL-Mielec) An-2T

 

Flughafen Birzai Antonov

 Die An 2T wurden von 1947 bis 2002 gebaut

Antrieb Fallschirmspringer Maschine Birzai

 Antonov (PZL-Mielec) An-2T in Lizenz in Polen gebaut (mehr An-2TMaschinen hier)

 

Rundflugmaschine Birzai

Rundflugmaschine JAK-12M. Sie soll auch von einem Kartoffelacker aus den Rillen starten können.

 

Flugzeug beim Tanken Birzai Airport

JAK beim Auftanken

 

Die Webadresse vom Flugclub Birzai ist:

http://www.birzuaeroklubas.lt

 

 Preise für Runflüge (Quelle Birzai Aero Klubas):

Segler "Bergfalke" 1Pilot + 1 Passgier ca. 30 Euro für 15-20 Minuten

Wilga 35A            1 Pilot + 3 Passagiere 62 Euro für 10 Minuten

Yak 12                (wenn der Besitzer zustimmt)    wie Wilga 35A

Cessna C150        1 Pilot + 1 Passagier 21 Euro für 10 Minuten

Die Preise sind jeweils für den Flug mit allen Passagieren.

 

Flüge, wie ich sie mir für den Sommer vorgenommen habe, ( See Kirkiliai, Butautu Bier Fabrik, Nemunelio Raviliskis an der lettischen Grenze, Schloss Rundale und die Burg in Bauska) werden pro Stunde abgerechnet. Mit der Wilga kostet eine Stunde 133 Euro, mit der Cessna 89 Euro.

 

 

 

Die Fluggeschwindigkeit beträgt etwa 120 km/h. Die maximale Flugzeit beträgt 3 Stunden.

 

Der Aeroklub bietet Besuchern die Möglichkeit zum Zelten auf ihrem Gelände an. Toiletten und Duschen stehen zur Verfügung.

Es gibt auch ein paar sehr einfache, saubere Doppelzimmer für kleines Geld. Fotos folgen. 

 

 

Zurück