Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Außerdem bieten wir Karten von Google Maps und Videos von Youtube an. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.

Eigentlich liegt Litauen geografisch in der Mitte Europas. Gefühlt liegt es aber weit im Nord-Osten. Es soll sogar Menschen geben, die das Baltikum mit dem Balkan verwechseln. Die können sich aber auch kaum einen Urlaub in einer der alten Hansestädte Tallinn oder Riga, oder dem früher als Jerusalem des Ostens bezeichneten Vilnius (Wilna) vorstellen.

Unproblematisch ist die Anreise über den Fährhafen Klaipeda. Fähren von Deutschland starten in Kiel und von Sassnitz auf Rügen. Schneller gehts mit dem Flugzeug von vielen Städten in Deuschland. Ryanair bietet sich für preiswerte Flüge an. Lufthansa Tickets sind auch für 100 Euro zu bekommen.

Wie Sie auf der Karte sehen, liegt Litauen auf der Höhe von Kopenhagen, nur etwas weiter östlich. Nördlich von Birzai liegt Riga (also Lettland), westlich von Riga ist das bekannte Ostseebad Jurmala. Weiter nach Norden gehts nach Estland. Wir kommen nach Pärnu, dem estnischen Ostseebad. Westlich von Pärnu sind die Estnischen Inseln Saaremaa und Hiiumaa. Noch weiter im Norden folgt Tallinn, dessen Besuch wir ihnen sehr empfehlen. Von Tallinn kann man mit dem Schnellboot einen Abstecher nach Helsinki machen oder an der Küste entlang Richtung Narva fahren. Diese Tour hat ebenfalls meine unbedingte Empfehlung. In Narva stehen sich die estnische Herrmannsfeste und auf der östlichen Seite der Narva (also in Russland) die Festung Ivangorod gegenüber. Die Aussicht von der Herrmannsfeste ist sehr schön. Den Rückweg nach Birzai kann man am Peipussee entlang machen und die alte estnische Universitätsstadt Tartu (Dorpat)besuchen.

Empfehlenswert für Bildungshungrige ist die Anfahrt über Polen: entweder die nördliche Strecke Danzig und die Masuren - oder über Warschau. Beide Städte sind wunderschön und nach dem Krieg wunderbar wieder aufgebaut worden.